ROYAL
WARRANT


Im Dienst
Ihrer Majestät.



Hoflieferant.
Eine rare und wahrlich begehrte Qualitätsbekundung.


Der Royal Warrant und die Hürde, britischer Hoflieferant zu werden.
Wie jeder andere benötigt auch ein Monarch verschiedene Waren und Dienstleistungen für die persönliche Lebensführung und den Haushalt, vom Schneider bis zum Dachdecker. Und weil viele um die hohe Gunst buhlen, ist die Auswahl großzügig. Aber nur wenige der Erfahrensten und Begabtesten eines Landes erhaschen die prestigeträchtige Verleihung des „Royal Warrant” und avancieren damit zum Hoflieferanten..


Die Auszeichnung existiert in England seit 1155, als Heinrich II von der vorzüglichen Warenqualität eines Webermeisters schlichtweg begeistert war.

Ende des 18. Jahrhunderts drohte das Qualitätssymbol durch massenhaft unerlaubte Verwendung Schaden zu nehmen. Königin Victoria griff daraufhin hart durch. Seither wird akribisch kontrolliert, wer zu den regelmäßigen Lieferanten der königlichen Haushalte zählt und die royale Auszeichnung berechtigt tragen und damit dezent seine Produkte und den Laden schmücken darf.
Nur drei Mitglieder des britischen Königshauses vergeben "Royal Warrants". Je nachdem, wessen königliche Haushalte Grantees - so nennt man die ausgezeichneten Unternehmen -
beliefern, mit dessen königlicher Wappenurkunde dürfen sie sich schmücken. Man unterscheidet dabei die Wappen von „Her Majesty Queen Elizabeth II”, „His Royal Highness The Duke of Edinburgh” und„His Royal Highness The Prince of Wales”.

Ein Hoflieferant muß dabei aber nicht nur sein Können und eine hervorragende Produktgüte beweisen, sondern auch umweltschonende Nachhaltigkeit bestätigen und aktive Klimapolitik verfolgen. Das ist eine ernstzunehmende Angelegenheit. Dabei sind es nicht ausschließlich Luxusmarken, sondern es können durchaus auch ganz alltägliche Fachgeschäfte oder bodenständige Betriebe zu den Grantees zählen.


Nur Qualität auf höchstem Niveau gebührt Einlass in den Buckingham Palace.

Ein „Royal Warrant” wird aber nicht etwa auf ewig vergeben oder kann gar vererbt werden, sondern gilt für jeweils fünf Jahre. Immer im November treten die Mitglieder der „Royal Warrant Holders Association” zusammen, um die Auszeichnung zu vergeben. Dabei stützen sie sich auf das fachkundige Urteil des königlichen Haushaltsvorstandes, des Lord Chamberlain. Er bestätigt die persönliche Entscheidung der königlichen Familienmitglieder, ob ein Titel des jeweiligen Lieferanten oder Anwärters zu Recht besteht, ob denn die Qualität stimmt und deshalb Waren und Dienstleistungen geordert werden.
Eine inoffizielle Rangliste innerhalb der Grantees geht demzufolge danach, wer wie lange in ununterbrochener Folge wie viele „Warrants” von wie vielen Mitgliedern der königlichen Familie vorweisen kann.


Hinweis:
Die Viverethek ist keine Apotheke. Produkte werden ausschließlich zur Körperpflege und nicht als Arzneimittel angeboten. Dennoch können deren Wirkungen vorbeugend oder die Heilung unterstützend wirken. Heilanpreisungen und Beschreibungen über diese Wirkungsweisen werden nach bestem Wissen, aber ohne jegliche Haftung, aus Überlieferungen der Hausmittel, Volks-, Natur- und Klosterheilkunde recherchiert und nehmen eine Empfehlung Ihres Arztes keinesfalls vorweg.